Willkommen!

Natur- und Vogelschutz
Der Natur- und Vogelschutzverein Oberwallis - NVO - wurde im Jahre 1990 als lokaler Verein gegründet. Wir setzen uns seither für den Erhalt und die Förderung der Biodiversität im Oberwallis ein. Der NVO ist eine freie Sektion des Schweizer Vogelschutzes SVS und damit Partner der weltweit tätigen Organisation Birdlife International.

Das Hauptanliegen des Natur- und Vogelschutzvereines Oberwallis ist die Sensibilisierung der Bevölkerung für die Schönheit der Natur und im Besonderen für die faszinierende Welt der Vögel. Unser Vereinsmotto war stets: Nur wer die Natur kennt, kann sie lieben. Nur wer sie liebt, ist bereit sie zu schützen. Der Verein ist für alle Naturliebhaber offen, die mit uns die Natur besser kennen und lieben lernen möchten.

Kurse, Exkursionen
Jedes Jahr können wir erfolgreich Kurse anbieten und durchführen. So bilden wir jedes Jahr neue Feldornithologen, Feldbotaniker und Exkursionsleiter mit dem Diplom des SVS (Schweizerischer Vogelschutz) aus. An zahlreichen Exkursionen bringen wir das ganze Jahr über allen Interessierten unsere Natur- und Tierwelt näher.

Aktuelle Meldungen

Buntspecht 
Vogel des Jahres 2016

Der Buntspecht lebt in Wäldern, Gärten, ob Stadt oder Land, und in baumreichem Kulturland. Als Meister des Höhlenbaus ist der Buntspecht auf alte und grosse Bäume angewiesen. Er ist unser bekanntester und häufigster Specht. Perfekt an des Leben am Baum angepasst erfreut er uns immer wieder mit seiner Anwesenheit.

Erfahren Sie viel spannendes und lehrreiches auf der Webseite von Birdlife Schweiz.

 

Artenförderungsprojekte

Rund 50 Vogelarten in der Schweiz sind auf konkrete Artenförderungsprojekte angewiesen. Der SVS/BirdLife Schweiz hat daher seit 2002 bereits über 20 Projekte zugunsten dieser Arten gestartet. Die Projekte sind Teil des "Rahmenprogramms Artenförderung Vögel Schweiz" von SVS/BirdLife Schweiz und Schweizerischer Vogelwarte Sempach. Unterstützt wird das Programm vom Bundesamt für Umwelt (Bafu), von Kantonen, Stiftungen und vielen Ehrenamtlichen.

Details zum Programm und Steckbriefe/Hintergrund-Informationen zu allen 50 Prioritätsarten finden Sie hier: www.artenfoerderung-voegel.ch